Objekt des Monats 202206 - Bild-oben

Verschiedene Schaltanlagen

| Elektrotechnische Sammlung
12.05.2022 Seite

SF6-isolierte Schaltanlage

Objekt des Monats - Juni 2022

Der allgemeine Öffnungstag im Monat Juni:
Dienstag, der 28. Juni 2022,
Öffnungszeit von 14 bis 17 Uhr (Führungen bis 18 Uhr),
Im Mittelpunkt stehen: SF6 – Gasisolierte Schaltanlagen

 + + +

Entsprechend der geltenden Coronaregeln!

 + + +

Eine gasisolierte Schaltanlage (englisch Gas-insulated switchgear, GIS) ist eine - im Unterschied zur luftisolierten Schaltanlage (englisch air-insulated switchgear, AIS) - vollständig gasdicht gekapselte Schaltanlage für Hochspannung und Mittelspannung, die zur Isolierung den oder die elektrischen Leiter mit Schwefelhexafluorid (SF6) als Schutzgas umgibt. Damit sind, im Gegensatz zu luftisolierten Schaltanlagen, kompakte Schaltanlagen in engen Räumen realisierbar, weil SF6 eine drei- bis vierfach höhere Durchschlagsfestigkeit als Luft bei Normaldruck besitzt. Außerdem unterstützt SF6 das Verlöschen von Funkenstrecken effektiver als Luft. Gasisolierte Schaltanlagen sind in der Regel für Innenräume konzipiert, können aber problemlos für das Außengelände umgerüstet werden. GIS haben luftisolierte Schaltanlagen im Bereich Innenraumanwendung durch ihre geringere Baugröße fast vollständig verdrängt. Luftisolierte Schaltanlagen in Mittelspannungsnetzen bis ca. 20 kV waren lange Zeit billiger in ihren Anschaffungs- und Unterhaltskosten, jedoch sind fernsteuerbare gasisolierte seit der Jahrtausendwende wesentlich billiger im Betrieb und sind herstellerabhängig wartungsfrei.

Objekt des Monats 202206 - Bild-rechts

SF6-isolierte Schaltanlage

| Elektrotechnische Sammlung

Gezeigt wird eine SF6-isolierte Schaltanlage für Ringkabelanschluss und Trafoabgang mit Lasttrennschaltern mit folgenden technischen Daten:

  • * Typ: 8DJ20.10
    * Feldanzahl: 3
    * Nennspannung: 24 KV
    * Nennstrom: 630 / 200A
    * Nennfrequenz: 50 Hz
    * Hersteller: Siemens AG
    * Baujahr: 2000

GIS werden im Allgemeinen nicht als einzelner Leistungsschalter, sondern als Felder verkauft. Unter einem Feld versteht man den Leistungsschalter oder Lasttrennschalter, die Sammel-schienen- und Leitungs(Kabel)trenner, den Leitungs(Kabel)erdungstrenner, die Strom- und Spannungswandler, die Kabelanschlüsse bzw. Freiluftdurchführungen und den Leistungs-schalterantrieb.
Im Falle eines Fehlers im Inneren der Schaltanlage kann es zu einem Störlichtbogen kommen. Dabei können sehr hohe Überdrücke und Erwärmungen auftreten, welche die Schaltanlage mechanisch und thermisch beanspruchen und unter Umständen zerstören können. Bei Bersten der Schaltanlage und den schlagartig auftretenden Überdruck im Schaltanlagenraum kann im Extremfall auch das Anlagengebäude wie bei einer Gasexplosion gefährdet werden. Um durch austretendes Gas den Überdruck im Schaltanlagenraum zu beherrschen, werden bauliche Maßnahmen wie Absorberelemente in den Schaltanlagen, Druckentlastungskanäle und Druckentlastungsöffnungen in den Raumwänden zur Sicherung der baulichen Struktur vorgesehen.

Zum Nachweis der Eignung einer Schaltanlage hinsichtlich des Personenschutzes im Falle eines Störlichtbogens sind seit dem 1. Februar 2007 Störlichtbogenprüfungen bei Mittelspannungsschaltanlagen nach der Norm IEC 62271-200 durchzuführen. Für bereits vorhandene Schaltanlagen besteht Bestandsschutz.

 | Objekt Juli 2022 | - | Objekt Mai 2022 |

Zurück zum Historischen Archiv

Das könnte Sie auch interessieren: