Dokumente Bücher
Elektrotechnische Sammlung
17.03.2010 Seite 296 0

Dokumentationen

Im Rahmen einer Sammlung, die vor allem der Information über die Entwicklung der technischen Anlagen zur Elektroenergieübertragung dient, können auch Informationen zur historischen Entwicklung des Elektroenergieversorgungssystems als Ganzes von Interesse sein.

Die Entwicklung der Elektroenergieversorgung Markkleebergs

Die Ausarbeitung im Umfang von 15 Seiten behandelt das Thema beginnend mit der Bildung des Gemeindeverbandes für das Elektrizitätswerk Leipzig-Land im Jahre 1909 bis zur Gegenward, in den Komplexen vom Beginn bis zum Ende des 2. Weltkrieges und von diesem Zeitpunkt bis heute.
Es werden sowohl die Entwicklung der Versorgungsanlagen (Stationen und Netze) wie auch die Eigentumsverhältnisse und wirtschaftlichen Strukturen betrachtet.
Autoren sind die Mitglieder des AK Herr Dipl.-Ing. Dieter Loose und Herr Dr.-Ing. Manfred Raue. 

Die Entwicklung der Elektroenergieversorgung Markkleebergs

Die Entwicklung der Elektroenergieversorgung Markkleebergs

Elektrotechnische Sammlung
Veröffentlichungsdatum 05.05.2018
PDF: 1,6 MB

Zur Entwicklung der Systeme zur überregionalen Elektroenergieübertragung in Sachsen

380/220-kV-Netz in der DDR 1990
VDE Leipzig/Halle

Dies ist ein sehr komplexes Thema, sowohl bezüglich der Gesamtheit der zum Elektroenergieversorgungssystem gehörenden technischen Anlagen als auch des Territoriums, in welchem das System betrieben wird.

Im Rahmen des Arbeitskreises (AK) Geschichte der Elektrotechnik, dem Träger der Elektrotechnischen Sammlung, wurde entschieden, aus dem Gesamtsystem von Erzeugung, Übertragung, Verteilung und Anwendung die Systementwicklung der Elektroenergieübertragung zu erstellen.

Als AK des VDE - Bezirksvereins Leipzig/Halle e.V. ist es nahe liegend, sich der Entwicklung der Elektroenergieübertragung im Land Sachsen zu widmen. Auch hier war eine weitere Abgrenzung erforderlich. Es wurde die Entwicklung des überregionalen Systems in Sachsen gewählt.

Wir entschieden uns für eine Dokumentation der Entwicklung, unter Betrachtung der technischen Aspekte und zentraler politischer und wirtschaftlicher Fragen zur Gestaltung des Systems der überregionalen Elektroenergieübertragung in Sachsen.

Die erste Dokumentation hat das ehemalige 110-kV-Hauptumspannwerk Taucha, in welchem die „Elektrotechnische Sammlung“ des VDE ursprünglich beheimatet war, zum Thema. Es war Bestandteil eines überregionalen Systems der Elektroenergieversorgung.

Deshalb wurde in einer zweiten Dokumentation deren Entstehung und die Entwicklung von den Anfängen zu Beginn des 20. Jahrhunderts bis zur grundsätzlichen Neugestaltung der Elektroenergieversorgung in Sachsen nach 1945 dokumentiert.

Die dritte Dokumentation widmet sich der Entwicklung des überregionalen Elektroenergieübertragungssystems in Sachsen als Bestandteil des Verbundnetzes der DDR.

Die Ausarbeitung der Dokumentationen wurde bewusst auf öffentlich zugängliche und vor allem jeweils zeitnahe erschienene Informationsquellen aufgebaut. Hinweise über weitere in den Dokumenten bisher nicht aufgeführte relevante Quellen, werden gern entgegen genommen.

Hier erhält man Zugriff auf zusammengefasste Informationen zu den Dokumentationen. Die kompletten Dokumentationen können Interessenten vorzugsweise als pdf-Dateien über den Leiter der ETS beziehen.

E-Mail an den Leiter der ETS Dr. Raue: elektrotechnische-sammlung@vde-online.de

Zusammengefasste Informationen zu den Dokumentationen

Zur Bedeutung des Hauptumspannwerkes Taucha

VDE Leipzig/Halle
Veröffentlichungsdatum 19.03.2013
PDF: 23 KB
Der Aufbau und die Entwicklung der überregionalen Elektroenergieversorgung in Sachsen bis 1945

Aufbau und die Entwicklung bis 1945

VDE Leipzig/Halle
Veröffentlichungsdatum 19.03.2013
PDF: 21 KB
Die Entwicklung der überregionalen Elektroenergieübertragung in Sachsen nach 1945 als Teil des Verbundnetzes der DDR

Die Entwicklung nach 1945

VDE Leipzig/Halle
Veröffentlichungsdatum 19.03.2013
PDF: 18 KB