Vitrine mit Experimentierkasten

Vitrine mit Experimentierkasten

| Elektrotechnische Sammlung
01.12.2016 Seite 73 0

Polytechnischer Experimentierkasten

Objekt des Monats - Dezember 2016

Kontakt

Downloads + Links

Im Dezember ist die Besichtigung nur mit Voranmeldung möglich.

Der allgemeine Öffnungstag ist wieder im Januar 2017
Dienstag, der 31. Januar 2017
,
Öffnungszeit von 14 bis 18 Uhr.

Die Polytechnik ist eines der Hauptmerkmale des Schulsystems der DDR. Daraus ist auch der Name des verbreitetsten Schultyps, die polytechnische Oberschule (Kurzform POS) abgeleitet. Eine enge Verbindung zwischen der Vermittlung von naturwissenschaftlichen Grundkenntnissen, der Freude am Experimentieren und praktischer Tätigkeit (Arbeit) sind dafür typische Merkmale. Der Inhalt der Vitrine zeigt Beispiele der Elektrotechnik, Elektronik, Elektromechanik und Rundfunktechnik.

Vitrine mit Experimentierkasten

Siemens-Experimentierkasten

| Elektrotechnische Sammlung

Die Kinder und Jugendlichen der 1950er Jahre beschäftigten sich mit den altbewährten Spielzeugen aus Holz, Stein und Metall. Zunehmend größere Bedeutung erlangten in dieser Zeit Bau- und Experimentierkästen. Mit diesen wurde die Fantasie und Versuchsfreude bei den Heranwachsenden gefordert und gefördert. Die Ergebnisse dieser geistigen und handwerklichen Arbeit konnten innerhalb eines kurzen Zeitraums mit einem „vorzeigbaren Ergebnis“ vorgestellt werden.

Der „Siemens-Experimentierkasten“ ist dafür ein anschauliches Beispiel auf dem Gebiet der Elektrotechnik. Klingel-, Motoren- und Beleuchtungsschaltungen konnten damit realisiert werden. Erste Kenntnisse auf den Gebieten Spannung, Strom, Widerstand, Kurzschluss und elektromagnetische Induktion wurden damit spielerisch erworben.

 | Objekt Januar 2017 | - | Objekt November 2016 |

Zurück zum Historischen Archiv