VDE Visual
VDE
01.05.2014 Seite 77 0

Fehlerspannungs-Schutzschalter (FU-Schutzschalter)

Objekt des Monats - Mai 2014

Kontakt

Downloads + Links
Fehlerspannungs-Schutzschalter (FU-Schutzschalter)
Elektrotechnische Sammlung

Technische Beschreibung

Bei der dem Schalter nachgeordneten elektrotechnischen Anlage wird über den Schutzleiter die an den nicht zum Betriebsstromkreis gehörenden leitfähigen Teilen anstehende Spannung auf den Schalter übertragen und deren Wert über eine angeschlossene Hilfserde ermittelt. Übersteigt diese Spannung zulässige Werte (üblich Werte über 65 V Wechselstrom) wird der Schalter abgeschaltet und unterbricht die Stromversorgung der nachgeordneten fehlerhaften Anlage.

Zur Prüfung der Funktionsfähigkeit besitzt der Schalter eine Prüftaste, mit deren Hilfe eine über einen Widerstand vom Außenleiter abgegriffene Prüfspannung auf den Abschaltmechanismus wirken lässt.

Dieser Schalter war schon bei relativ kleinen Erdungswiderständen wesentlich wirksamer als die Schutzmaßnahme Nullung und konnte auch in Netzen ohne geerdeten Mittelpunktleiter, wie 220-V-Drehstromnetzen, eingesetzt werden. Zur Sicherung seiner Schutzfunktion musste eine entsprechend dauerhafter Hilfserder hergestellt und an den Schalter angeschlossen werden.

Kurztext zur Geschichte:

Erfunden wurde die Schaltung durch die Herren Heinisch und Riedel vom Rheinisch-Westfälischen Elektrizitätswerk (RWE) kurz vor dem 1. Weltkrieg, aber erst im Jahre 1926 im größeren Maße angewendet. Er kam in Niederspannungsnetzen immer dann zur Anwendung wenn die übliche aufwandsarme „Nullung“ nicht möglich war bzw. nicht ausreichte, die schnelle Abschaltung des Fehlers zu garantieren.

Mit der Entwicklung sicher funktionierender Fehlerstrom-Schutzschalter in den 1980er Jahren, die ohne Hilfserder auskommen, kam dieser als Schutzschalter zum Einsatz und führte sehr schnell zur vollständigen Verdrängung des FU-Schutzschalters.

Literaturangaben:

  • VEM-Handbuch Schutzmaßnahmen gegen zu hohe Berührungsspannung in Niederspannungsanlagen; VEB Verlag Technik Berlin 1970 3. Auflage; Seite 316 ff Beschreibung und Abbildung
  • AEG Hilfsbuch für Elektrische Licht- und Kraftanlagen; Buchverlag W. Giradet Essen 1939; Seite 420 f. Beschreibung der Funktion und des Aufbaus eines Fehlerspannungs-Schutzschalters.

Der allgemeine Öffnungstag im Mai ist Dienstag, der 27. Mai, Öffnungszeit von 14 bis 18 Uhr. Im Mittelpunkt steht der Ausstellungskomplex „Niederspannungstechnik, einschließlich der Haushaltgeräte“.

 | Objekt Juni 2014 | - | Objekt April 2014 |

Zurück zum Historischen Archiv