Druckluftverdichter

Druckluftverdichter

| Elektrotechnische Sammlung
28.04.2017 Seite 110 0

Druckluftverdichter für Innenraumaufstellung

Objekt des Monats - Mai 2017

Kontakt

Downloads + Links

Der allgemeine Öffnungstag im Mai:
Dienstag, der 30. Mai 2017,
Öffnungszeit von 14 bis 18 Uhr.
Im Mittelpunkt steht der Bereich: Drucklufttechnik.

In der Hochspannungstechnik 110-380 kV spielten Druckluftschalter über Jahrzehnte eine wichtige Rolle. Der beim Ausschaltvorgang zwischen den Schaltkontakten entstehende Lichtbogen wurde massiv mit Druckluft beblasen und dadurch gekühlt, verlängert und gelöscht.

Der Schaltluftdruck betrug 20-25 bar. Um die Bildung von Kondenswasser und die Vereisung der Druckluftrohrleitungen zu vermeiden, musste die Luft getrocknet werden. Durch Verdichtung der Luft wurde das Volumen verkleinert und die überflüssige Feuchtigkeit konnte abgeschieden werden.

Bei der nachfolgenden Entspannung stand dann Luft mit sehr geringer relativer Luftfeuchtigkeit zur Verfügung. Somit wurden in solchen Schaltanlagen grundsätzlich Speicherdruckanlagen eingesetzt.

Beschreibung

Druckluftverdichter

Druckluftverdichter

| Elektrotechnische Sammlung

Technische Daten dieses Hochdruckverdichters

  • Typ: 4HV1- 100/140
  • Nenndruck: 160 bar
  • Motor: 380 V 22 KW
  • Hersteller: VEB TRO Berlin
  • Baujahr: 1965

Die Luft wurde in mehrstufigen Verdichtern auf Drücke um 40 bar und später (ab etwa 1970) auf 160 bar verdichtet.

Gezeigt wird in der Ausstellung eine stationäre luftgekühlte mehrstufige Kolbenkompressoranlage in V-Bauform für Innenraumaufstellung.

Dieser Druckluftverdichter war eingesetzt in einer Speicherdruckanlage für die Versorgung von Lösch- und Schaltluft in einer 220-kV-Schaltanlage.

 | Objekt Juni 2017 | - | Objekt April 2017 |

Zurück zum Historischen Archiv