VDE Visual
VDE
01.08.2014 Seite 31 0

Schreibendes Leistungsmesswerk

Objekt des Monats - August 2014

Kontakt

Downloads + Links

Schreibendes Leistungsmesswerk

| Elektrotechnische Sammlung

Beschreibung

Die ersten registrierenden Messgeräte waren Tintenschreiber, die zu den Linienschreibern gehören.

Hier ist der Zeiger des Messwerkes mit einer Schreibfeder versehen, die sich über das Papier bewegt, das mithilfe eines Rollenwerkes mit konstanter Geschwindigkeit weiter transportiert wird. Die Schreibfeder dient gleichzeitig als Vorratsgefäß für die Schreibtinte. Die konstante Geschwindigkeit des Papiervorschubes wurde zuerst mit Uhrwerken und später mit Gleich- oder Synchronmotoren erreicht. Später kamen auch Schrittmotoren zum Einsatz. Für unterschiedlich schnell sich ändernde Größen sind meist verschiedene Geschwindigkeiten einstellbar.

Das transportable registrierende Messgerät ist in ein kleines hölzernes Schränkchen mit verglaster Tür eingebaut, sodass die gezeichnete Kurve auch bei geschlossener Tür beobachtet werden kann.

Das Gerät stammt etwa aus dem Jahre 1925, der Hersteller ist nicht bekannt. Registrierende Messgeräte werden im Zeitalter der Datenlogger nicht mehr gebraucht. Auf der Grundlage der im Datenlogger gespeicherten Messwerte wird durch entsprechende Software (z.B. Excel) die Messkurve erstellt.

Der allgemeine Öffnungstag im August ist Dienstag, der 26. August, Öffnungszeit von 14 bis 18 Uhr. Im Mittelpunkt stehen "registrierende Messgeräte".

 | Objekt September 2014 | - | Objekt Juli 2014 |

Zurück zum Historischen Archiv