VDE Visual
VDE
01.02.2014 Seite 40 0

Gleichstromzähler Form BR

Objekt des Monats - Februar 2014

Kontakt

Downloads + Links
Gleichstromzähler Form BR
Elektrotechnische Sammlung

Technische Beschreibung

Gleichstromzähler auf der Basis eines elektrodynamischen Motorzählers. Dieser besitzt zwei feststehende Spulen, welche vom Hauptstrom durchflossen werden und dadurch ein magnetisches Feld erzeugen. In diesem Feld befindet sich ein Anker, der gewöhnlich aus drei eisenlosen Spulen besteht, es ist drehbar gelagert. Seine Achse trägt ferner die Dämpferscheibe, den Stromwender (Kollektor) und den Treibling für das Zählwerk.

Der an der Netzspannung liegende Anker erfährt in dem magnetischen Feld der Stromspulen einen Bewegungsantrieb, der umso stärker ist, je größer der Strom derselben und die am Anker anliegende Spannung. Damit jeder Leistung eine ganz bestimmte Drehzahl des Ankers entspricht, ist eine Dämpfung der Aluminiumscheibe durch einen Dauermagneten eingebaut.

Der empfindlichste Teil des Zählers ist der Stromwender mit den darauf schleifenden Bürsten, von deren Zustand im hohen Maße die Genauigkeit des Zählers abhängt.

Alle Motorzähler haben den Nachteil, dass sie reibungsbedingt bei geringer Belastung weniger als den wirklichen Wert anzeigen. Sie laufen auch bei kleiner Leistung schwer an. Abhilfe schafft eine Hilfsspule, die mit dem Anker in Rehe geschaltet ist und daher dafür sorgt, dass der Anker sich immer in einem schwachen Magnetfeld befindet. Dieses sorgt für einen leichten Zähleranlauf.

Kurztext zur Geschichte

Dieser Zählertyp (Form BR) der Fa. Bergmann Elektrizitätswerke AG wurde im Jahr 1909 von der Physikalisch-Technischen-Reichsanstalt zugelassen.

Literaturangaben

  • Stiller, Arhur; Die Starkstromtechnik; Heinrich Klinger Verlagsgesellschaft m.b.H. Nordhausen; 5. Auflage; erschienen Mitte der dreißiger Jahre; Seite 128 -129 Abbildung des Aufbaus des Motorzählers und Beschreibung
  • Krukowski, W.v.; Grundzüge der Zählertechnik; Verlag Julius Springer Berlin 1930; Kapitel über dynamometrische Zähler

Der allgemeine Öffnungstag im Februar ist Dienstag, der 25. Februar, Öffnungszeit von 14 bis 18 Uhr. Im Mittelpunkt stehen die Ausstellungskomplexe „Elektroenergiezähler und Tarifschaltuhren“ sowie „Schreibende Messgeräte“.

 | Objekt März 2014 | - | Objekt Januar 2014 |

Zurück zum Historischen Archiv