VDE Visual
VDE
01.05.2015 Seite 76 0

Einankerumformer

Objekt des Monats - Mai 2015

Kontakt

Downloads + Links

Einankerumformer

| Elektrotechnische Sammlung

Beschreibung

Als Umformer bezeichnet man Maschinen und Aggregate, die verschiedene Stromarten umwandeln, wie z.B. Motor-Generator-Sätze zur Umwandlung von Drehstrom in Gleichstrom. Bei einem Einankerumformer benutzen beide elektrische Maschinen einen gemeinsamen elektrischen Kreis und sind folglich in einer Maschine vereint. Das gleichstromerregte Polsystem befindet sich im Ständer, die angezapfte Kommutator-Wicklung für den Gleichstrom im Läufer. An den Anzapfungen wird der Wechsel- bzw. Drehstrom eingespeist. Durch den gemeinsamen magnetischen Kreis hat die Maschine ein festes Verhältnis von eingespeister- und abgegebener Spannung.

Gewöhnlich arbeitet der Einankerumformer als ein- oder mehrphasiger synchroner Wechsel- bzw. Drehstrommotor und gleichzeitig Gleichstromgenerator.

Bei der Gleichstromversorgung des Leipziger Stadtzentrums, die bis in die 1970er Jahre bestand, nutzte man Einankerumformer größere Zahl und Leistung, um den durch die weiter entfernt liegenden Kraftwerke bereitgestellte Drehstrom in Gleichstrom zu wandeln. Die größte Zentrale für diese Aufgabe befand sich unter dem Wilhelm-Leuschner-Platz. Der Vorteil des Einakerumformers gegenüber dem Motor-Generator-Satz bestand in der wesentlich geringeren Masse und einem höheren Wirkungsgrad. Er wird aber wegen der bereitzustellenden untypischen Spannung ein spezieller Transformator benötigt.

Leistungsstarke Einankerumformer wurden auf der Drehstromseite für Sechsphasenstrom ausgeführt. Diesen gewinnt man, indem man beim speisenden Transformator die den Umformer versorgende sekundäre Wicklung nicht im Transformator verkettet (in Stern oder Dreieck schaltet) sondern auch die Enden der Wicklung auf den Umformer führt.

Schaltbild für einen 6-phasigen Einankerumformer

Der in der Elektrotechnischen Sammlung ausgestellte Einankerumformer hat die Daten:

Drehzahl: 1000 U/min

Drehstrommotor:
Leistung 163 kW
Spannung 175 V
Strom 310 A
Ausführung als 6-phasige Maschine (mit 6 Schleifringen)

Gleichstromgenerator:
Leistung 150 kW
Spannung 240 V
Strom 625 A

Sehr guter Wirkungsgrad!

Er wurde wahrscheinlich in den 1920er Jahren gebaut. Hersteller war die Maschinenfabrik Esslingen. Im Rahmen der Labore des Instituts für Elektroenergiewandlung der Technischen Universität Darmstadt war er bis zum Jahre 2014 in Betrieb. Die Universität stellte den Umformer unserer Sammlung unentgeltlich zur Verfügung.

Der allgemeine Öffnungstag im Mai ist Dienstag, der 26. Mai 2015,
Öffnungszeit von 14 bis 18 Uhr.
Im Mittelpunkt steht der „Einankerumformer“.

 | Objekt Juni 2015 | - | Objekt April 2015 |

Zurück zum Historischen Archiv